Zum Inhalt springen

Kirchenmusik und Chorgesang gibt es in Diessen seit der Gründungszeit des Augustinerstiftes im Mittelalter. Im 18. Jahrhundert erreichte das Musikleben einen besonderen Höhepunkt. Herausragende  Musiker und Komponisten dieser Zeit waren P. Rathardus Mair und P. Felice del Abaco. Probst Herkulan Karg, der Bauherr des barocken Münsters, stammte aus einer Innsbrucker Hofmusikerfamilie und sorgte für ein reiches Musikleben im Kloster.

Der Chor hatte auch in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts herausragende Leiter die mit professioneller Fundierung den Chor immer wieder zu großen Leistungen motivieren konnten. Von 1954 bis 1980 war der in Diessen lebende Professor am Konservatorium in Augsburg Karl Erhad Chordirektor und Organist an der Klosterkirche in Dießen am Ammersee.  Ihm folgte der Direktor des musischen Gymnasiums Augsburg Robert Kunschak. In den folgenden Jahren leitete Franz Günthner den Münsterchor.
In seiner Zeit haben sich am Marienmünster  umfangreiche kirchenmusikalische Aktivitäten etabliert. Und die Konzertreihe‚ Diessener  Münsterkonzerte’ gegründet sowie Orgelmatineen mit internationalen Organisten ins Leben gerufen, die als musikalische Höhepunkte weit in die Region ausstrahlen.

Seit Oktober 2015 liegen Kirchenmusik und Chorklang in den Händen des Organisten und Dirigenten Stephan Ronkov.