Zum Inhalt springen

St. Stephan

Stephan.png
© Florian Jettenberger

Pfarrei Mariä Himmelfahrt

Vom Stallgebäude zur Winterkirche – St. Stephan trägt die Botschaft

von Christi Geburt auch in seiner Geschichte, die im Jahr 1978 mit dem Umbau begann.

Aus dem ehemaligen Pferdestall mit darüber liegendem Getreidespeicher wurde ein Gotteshaus, das Bescheidenheit und Wärme ausstrahlt. Wie die Kirche sich auf Jesus Christus, Maria und die 12 Apostel gründet, so ruht das Gewölbe dieser Kirche auf 12 runden und zwei quadratischen Säulen. Die Gemeinde kommt hier zur Feier der Werktagsgottesdienste, zum Rosenkranz und im Winter auch zum sonntäglichen Pfarrgottesdienst zusammen.