Zum Inhalt springen

Marienmünster

Münster.png
© Florian Jettenberger

Pfarrei Mariä Himmelfahrt

Das Marienmünster ist die Dießener Pfarrkirche und nicht nur für die Katholiken in Dießen geistliches Zentrum und Mittelpunkt ihrer Heimat.

Die ehemalige Klosterkirche des Augustiner Chorherrnstifts ist Grablege der Grafen und Herzöge von Andechs-Meranien sowie des seligen Rathardus und der seligen Mechtildis.

Wegen seiner besonderen Schönheit und den großartigen Kunstschätzen wird das Marienmünster als der „Dießener Himmel“ bezeichnet und von vielen Kunstliebhabern und Tagestouristen besucht. Zudem bietet unsere schöne Barockkirche für viele junge Menschen den gewünschten Rahmen, um vor Gott den Bund fürs Leben zu schließen.

Nachdem hier im angehenden 18. Jahrhundert fast alle namhaften Barockkünstler Europas herausragende Werke hinterlassen haben, ist diese Kirche  ein Kleinod von internationalem Rang. Die Mysterienbühne im Hochaltar mit 14 verschiedenen wechselnden biblischen Darstellungen ist einzigartig und findet nicht nur bei den Einheimischen eine besondere Wertschätzung. Von April bis Januar finden hier alle sonntäglichen Pfarrgottesdienste statt und auch alle Hochfeste werden hier feierlich begangen.

Dießen ist mit seinen sehr unterschiedlichen Ortsteilen und altehrwürdigen Häusern eine bedeutende Marktgemeinde in der Region. Mit den traditionell verwurzelten Familien leben hier viele neu Zugezogene, Schriftsteller, bildende Künstler und Musiker sowie viele Pendler, die die Nähe zur Natur und das ruhige Landleben schätzen. Auch der Tagestourismus spielt hier eine große Rolle.
Zur Pfarrei Mariä Himmelfahrt gehören ca. 3.970 Katholiken.