Zum Inhalt springen

Moschusmalve

Botanische Namen: Malva moschata

Pflanzenfamilie: Malvengewächse

 

Wert für Tiere:     Hummeln, Wildbienen, Honigbienen, Schwebfliegen

Naturstandorte: sonnige warme Wegränder, nährstoffreiche, frische Böden.

 

Besonderheiten:
• Die rosafarbenen Blüten duften angeblich leicht nach Moschus, daher der Name. Offensichtlich sind die Blüten aber oft auch duftlos.

• Es sind prächtige mehrjährige Pflanzen, die von Juni bis September blühen und wertvolle Insekten-Nahrung im blütenarmen Spätsommer liefern.

• Malven werden oft von Rostpilzen befallen, sie verunstalten die Blätter mit rostbraunen Pusteln. Auch Malvenerdflöhe können gefährlich werden,
    denn sie durchsieben die Blätter mit vielen kleinen Löchern und schwächen die Pflanzen.

Moschusmalve.jpg